/ Februar 1, 2018

Datum: 1. Februar 2018 
Alarmzeit: 09:16 Uhr 
Alarmierungsart: DME, Telefon 
Dauer: 58 Minuten 
Einsatzort: Lühnde, Knappenweg 
Mannschaftsstärke: 1-2 
Fahrzeuge: Privatwagen  
Weitere Kräfte: GW-TH OF Algermissen  


Einsatzbericht:

Nächster Monat, nächster Einsatz!

Telefonisch wurde der Ortsbrandmeister von den Eigentümern einer Doppelhaushälfte im Knappenweg über eine ins Schloss gefallene Hauseingangstür informiert. Abwesenheitsbedingt informierte der Ortsbrandmeister seinen Stellvertreter. Aufgrund der örtlichen Nähe zur Einsatzstelle fuhr der stellv. Ortsbrandmeister die Einsatzstelle direkt an. Vor Ort konnte die Tochter der Eigentümer angetroffen werden. Der Sachverhalt bestätigte sich. Erschwerend hinzu kam, dass ein Haustürschlüssel von innen im Schloss steckte.  Aufgrund der Tatsache, dass der Backofen in der Küche eingeschaltet und befüllt war, entschied sich der Einsatzleiter nach Ankunft des Eigentümers auf eine Alarmierung des Gerätewagen TH der Ortsfeuerwehr Algermissen. Ein auf Kipp stehendes Fenster konnte nicht festgestellt werden, so dass mit eigenen Mittel wenig auszurichten war. Mit dem Bordwerkzeug des Gerätewagen gelang es den Kameraden aus Algermissen schnell die Tür zu öffnen. Die Einsatzstelle konnte ohne sichtbare Schäden an den Eigentümer übergeben werden.

In diesem Zusammenhang folgender Hinweis/Bitte an die Bevölkerung:

Wenn Sie sich in einer Notsitutaion befinden, in der Ihnen die ansässigen Handwerksbetriebe nicht zeitnah helfen können, informieren Sie die Feuerwehr bitte immer über den Notruf 112! Rufen Sie in solchen Fällen bitte nicht bei Ihnen bekannten Feuerwehrleuten an. Die Feuerwehreinsatzleitstelle weiß genau, welche Mittel und Fahrzeuge benötigt werden und wo diese verfügbar sind. Von dort muss jeder Einsatz schnell alarmiert und in der Folge protokolliert werden.

Bitte beachten Sie, dass Hilfeleistungseinsätze der Feuerwehr, bis auf wenige Ausnahmen, kostenpflichtig sind.