Datum: 29. Juli 2018 
Alarmzeit: 03:41 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 39 Minuten 
Einsatzort: Wätzum, Lühnder Straße 
Mannschaftsstärke: 1-5 
Fahrzeuge: MTW , StLF  
Weitere Kräfte: Abschleppdienst , Energieversorger , Polizei , Rettungsdienst , TSF Wätzum , Untere Wasserbehörde  


Einsatzbericht:

Auf der Kreisstraße zwischen Lühnde und Wätzum verunfallte ein PKW. Von der Leitstelle wurden wir aufgrund auslaufender Betriebsstoffe alarmiert. In den frühen Morgenstunden rückte die Ortsfeuerwehr Lühnde dann zur Unfallstelle aus, wurde dabei von der Ortsfeuerwehr aus Wätzum unterstützt.

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst wurden von der Leitstelle auch die untere Wasserbehörde und ein Abschleppdienst alarmiert.

Zusätzlich wurde der Energieversorger herangezogen, da durch den Unfall eine Stromleitung teilweise beschädigt wurde. Durch diese Beschädigung ist die Schranken- und Leuchtzeichenanlage des Bahnüberganges zwischen Lühnde und Wätzum ausgefallen. Sofern ein überqueren erforderlich ist, weisen wir hiermir vorsorglich auf die Vorfahrt von Schienenfahrzeugen (StVo) hin.

Share this Post