Lühnder Jugendwehr blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück / Geburtstagsfeier mit großem Orientierungsmarsch am kommenden Sonnabend

40 Jahre ist es her: Die Jugendfeuerwehr Lühnde wird 1976 gegründet.

40 Jahre ist es her: Die Jugendfeuerwehr Lühnde wird 1976 gegründet.

Hildesheimer Allgemeine (16.08.2016) von Mellanie Caglar

Lühnde. Die Jugendfeuerwehr Lühnde nullt: Sie wird 40 Jahre alt. Diesen runden Geburtstag will sie am kommenden Sonnabend, 20. August, feiern. Am 31. Mai 1976 wird in Lühnde mit 15 Jugendlichen die erste Jugendfeuerwehr der Gemeinde Algermissen gegründet. Erster Jugendwart ist der stellvertretende Ortsbrandmeister Adolf Zipperer. 1983 legt er seine Ämter aus gesundheitlichen Gründen nieder.

Zum neuen Jugendwart wird Jochen Klempin gewählt. Die Jugendfeuerwehr steckt damals in einer Krise – es fehlt der Nachwuchs. Am 8. Juni 1984 sagt Klempin bereits Lehrgänge ab und kündigt dem Kreisjugendfeuer-wehrwart die Auflösung der Lühnder Jugendabteilung zum Jahresende an. Trotz Bemühungen verbessert sich die Situation der Nachwuchsgruppe nicht. Ab dem 1. Juli 1986 ruht die Jugendarbeit. Das Konto der Jugendwehr wird gesperrt, das Guthaben auf ein Sparbuch eingezahlt. Den letzten drei aktiven Mitgliedern wird empfohlen, ihren Dienst in der Algermissener Wehr fortzusetzen.

Wie der Chronik zu entnehmen ist, gründen Fred Weidehaus und Lutz Sohns am 12. August 1994 eine neue Jugendgruppe. Sie startet mit 14 Teilnehmern und bekommt das Guthaben der alten Jugendwehr. Schon am 23. Mai 1995 belegen die Jugendlichen bei Sportwettkämpfen in Northen im Kreis Hannover die ersten beiden Plätze. 1999 erwirbt die 1. Gruppe – als erste Lühnde Gruppe nach 21 Jahren – die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr. Die neue Jugendgruppe ist so erfolgreich, dass bereits Anfang 1998 ein vorläufiger Aufnahmestopp verhängt wird. Mit 29 Mitgliedern – darunter fünf Mädchen – ist die Kapazitätsgrenze erreicht. Das ist laut Feuerwehrmitglied Lukas Holze der Verdienst von Fred Weidehaus. Er gründet vor seinem Tod im Mai 1997 noch eine Kleingruppe.

Am 26. September 1998 erhält die Jugendwehr eine eigene Standarte.Der Gruppe gehören derzeit 18 Jugendliche aus Lühnde und Bledeln an. Jugendwart ist Sören Lüders, Frederik Bettels ist sein Stellvertreter.

Den 40. Geburtstag will die Jugendwehr mit einem Orientierungsmarsch durch die Lühnder Feldmark mit vielen Stationen feiern, an denen diverse Aufgaben auf die Teams warten. Jugendfeuerwehren aus der Gemeinde Algermissen und der Nachbarschaft wie Harsum, Sarstedt, Sehnde, Laatzen und Hohenhameln sind eingeladen. 17 teilnehmende Gruppen mit rund 120 Kindern und deren Betreuer sind derzeit gemeldet. Die erste Gruppe startet um 9.45 Uhr, dann alle 15 Minuten die nächste. Die Siegerehrung ist für 16 Uhr angepeilt. Start und Zeile ist am Feuerwehrhaus. Dort gibt es zudem eine Fahrzeugschau und Lichtpunktschießen. Ein Gruppenfoto soll per Drohne aufgenommen werden.

Share this Post