Die Einsatzabteilung trifft sich alle 14 Tage Montags zum Dienst. Am 17.07. stand eine Objektübung auf dem Plan.

Angenommene Lage:

  • Feuer im Wohnhaus.
  • Vermutlich eine Person noch im Gebäude.
  • Das Objekt wurde stark verraucht und die FF Lühnde rückte mit allen 3 Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus.
  • Der Einsatzleiter wurde vor Ort durch einen „Anwohner“ informiert und eingewiesen.
  • Nach erster Information sollte sich noch eine Person im Gebäude befinden

Zwei Trupps rüsteten sich schon während der Anfahrt mit Atemschutzgeräten aus. Der 1. Trupp begann sofort mit der Suche nach der vermissten Person. Hier wurde die Wärmebildkamera zur Hilfe genommen. Diese ermöglicht uns eine schnellere und effektivere Suche nach Personen in stark verrauchten Bereichen. Parallel wurde durch den zweiten Trupp die Brandbekämpfung vorgenommen.

Nachdem der simulierte Brand unter Kontrolle war, wurde die gesamte Übung besprochen und die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder hergestellt.

Mit dem Ergebnis der Übung sind wir sehr zufrieden. Nur durch regelmäßiges Training sind wir für den Ernstfall bestens vorbereitet.

Christian Janssen

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.