/ September 26, 2017

Die Leistungsspange ist für die Jugendfeuerwehrmitglieder die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr. Um sie zu erlangen, muss über Wochen geübt werden und sich ein gutes Team gebildet haben. Die drei Jugendfeuerwehren der Gemeinde aus Lühnde, Algermissen und Groß Lobke stellten bei der diesjährigen Abnahme in Nordstemmen eine Gruppe.

Die Gruppe “Gemeinde Algermissen” bei der Abnahme der Übung nach Feuerwehrdienstvorschrift

Seit dem Ende der Sommerferien übten die Jugendlichen zwei Mal wöchentlich gemeinsam mit den Ausbildern Axel Reuter (JF Groß Lobke), Lukas Holze und Sören Lüders (JF Lühnde) für das große Ziel: den Erwerb der Leistungsspange. Am 24. September fuhren dann alle gemeinsam nach Nordstemmen, um sich als eine von 26 Gruppen aus mehreren Landkreisen in Disziplinen wie dem 1.500m Staffellauf, einer Schnelligkeitsübung, Kugelstoßen, Fragen zu feuerwehrtechnischem Wissen und allgemeinen politischen Themen sowie einer Übung nach Dienstvorschrift prüfen zu lassen.

Jonas Schoke und Madlen Wiesner (JF Groß Lobke/Ummeln/Wätzum), Johannes Uthoff, Kevin Kruse und Niklas Wirries (JF Algermissen), sowie Falk Bader, Kevin Mönck und Janne Lüders (JF Lühnde) sind nun stolze Besitzer der Leistungsspange und erreichten in der Abnahme die Bestleistung mit stolzen 22 von 10 geforderten Punkten. Philipp Dutz unterstütze die Gruppe als sogenannter Füller.

Lukas Holze

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.