/ Juni 10, 2020/ Allgemein

Am Nachmittag des 9. Juni wurde bei Feldarbeiten, ca. 700 Meter südlich von Lühnde, ein Gegenstand freigelegt.

Aufgrund der ersten telefonischen Information sicherten und erkundeten der stellv. Gemeindebrandmeister und der Stadtbrandmeister Sarstedt die Fundstelle.

Nachdem der Gemeindebrandmeister, der Leiter vom Ordnungsamt, und die Polizei eingetroffen waren, wurde der Kampfmittelbeseitigungsdienst angefordert.

Der Beamte vom Kampfmittelbeseitigungsdienst untersuchte und identifizierte das Objekt als nostalgische Flugabwehrgranate. Der Beamte vom Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte die Granate sichern und umgehend abtransportieren.

https://www.hildesheimer-allgemeine.de/meldung/so-lief-die-bergung-des-blindgaengers-bei-luehnde.html

Share this Post