Am 11. Oktober fand eine gemeinsame Übung der OF Bolzum, Evern, Lühnde und Wehmingen mit dem Schwerpunkt Atemschutz statt. Übungslage war eine Verpuffung im Keller des Veranstaltungsgebäudes auf dem Gelände des Hannoverschen Straßenbahn Museums. Es wurden sechs Personen vermisst, welche unter Atemschutz gerettet werden mussten.

Im völlig vernebelten weiträumigen Keller mussten Übungspuppen gesucht und zum Verletztensammelplatz gebracht werden. Aufgrund der größe des Objektes und des Umstandes, dass zwei Treppenhäuser in den Keller führen, wurden zwei Abschnitte gebildet.

Je Abschnitt haben zwei Ortswehren mit vier Atemschutztrupps gearbeitet. Ebenso hat es pro Abschnitt eine eigenständige Atemschutzüberwachung gegeben.

Die Übung bei Dunkelheit hat ca.eine Stunde gedauert. Die Übungsnachbesprechung wurde im Wehminger Gerätehaus durchgeführt. Diese dauerte dann doch noch einige Stunden.


Youtube-Video der Feuerwehr Wehmingen


Youtube-Video der Feuerwehr Lühnde (nur über diesen Link zu sehen)

Stefan Sohns